Aufruf zur Unterstützung unseres Filmvorhabens

Ausgerechnet vom Bundesland, aus dem viele unserer honorigen Protagonisten stammen, haben wir einen Dämpfer erhalten: die Filmförderung Bayern FFF wird unser Projekt nicht fördern. Das ist bitter, doch hindert uns in keinster Weise daran, unser Projekt weiter voranzutreiben, dem wir schon so manchen Stein aus dem Weg räumen mussten. SWR, MFG haben wir mit finanzieller Unterstützung im Boot, Förderung bei der DFFF ist beantragt, SWR, BR, HR und WDR werden uns mit Archivmateruial unterstützen. Der Fokus unserer Zeit geht nun nochmals zusätzlich auf Beschaffung von Finanzmitteln. Da es bereits einen Termin zur Rohschnitt-Abnahme im Dezember 2022 gibt schon sehr sportlich.

Wir werden diesen Film realisieren, und möglichst hoheh Ansprüchen gerecht werden, dazu ist ein Mindestetat einfach unabdingbar. Wie sagt schon Klaus Doldinger im Interview: „Entscheidend sind die Töne, die herauskommen“. Let’s Jazz!

Bayerischer Rundfunk (BR) als Partner

Nach dem SWR hat nun auch der  Bayerische Rundfunk (BR) in einem LoI zugesichert, unser Filmvorhaben finanziell und mit Archivmaterial zu unterstützen. Da zahlreiche der von uns interviewten, inzwischen aber leider verstorbenen Protagonisten aus den Anfängen des Jazz, wie etwa Max Greger oder Hugo Strasser aus Bayern stammen und auch dort lebten, gibt es eine ganz besonderen Bezug der Geschichte des deutschen Jazz zu Bayern. Insbesondere, da einr der letzten noch lebenden Ikonen des Jazz aus den Anfängen, Klaus Doldinger, ebenfalls seine Geschichte(n) in unserem Film erzählen wird. Wir freuen uns über und auf die Zusammenarbeit mit dem BR.

SWR als Partner

Der SWR hat heute, am 16.08.2021, in einem Letter of Intent (LoI) die Zusammenarbeit für unsere Filmvorhaben bestätigt. Diese umfasst sowohl eine finanzielle Beteiligung als auch die Öffnung des wertvollen Archivs. Wir freuen uns über und auf die Zusammenarbeit.

Videoblog von Klaus Doldinger: Unterstützen Sie dieses Filmvorhaben!

Klaus Doldinger, der nicht nur in zahlreichen Jazz-Projekten federführend mitwirkte und nach wie vor auf der Bühne steht, sondern u.a. auch die Titelmelodien der Tatort-Reihe in der ARD und zum Film Das Boot komponierte, bittet Sie in diesem Video persönlich um Ihre Unterstützung für unseren Dokumentarfilm, der in den Anfängen noch den Arbeitstitel ″Entering Germany″ trug: Neben der staatlichen Förderung und Kooperation mit einem TV-Sender kann dieser Film nur mit der finanziellen Unterstützung von Jazz-Liebhabern und -Mäzenen realisiert werden … sehen und hören Sie selbst den Aufruf von Klaus Doldinger:

 

 

Coco Schumann über Auschwitz

Ein kleiner Ausschnitt aus Coco Schumanns Erzählungen. Weil man ihn denunziert hat, wird er 1943 zunächst in das Vorzeige-Vernichtungslager Theresienstadt (im heutigen Tschechien) deportiert. In Auschwitz weist dann ein KZ-Scherge den ankommenden Häftlingen den Weg und macht ihnen unmissverständlich klar, dass man sie hierher gebracht hat, um sie zu ermorden. Doch Coco Schumann überlebt …

Karlheinz Drechsel: Willkürliche Auftrittsverbote!

Heute ein weiterer Schnipsel unserer Vorab-Drehs, die noch nicht finanziert sind:  Karlheinz Drechsel erzählt von willkürlichen Auftrittsverboten in der DDR. Zu seinen O-Tönen werden wir Archivmaterial zeigen und die Originalschauplätze aufsuchen … dies können wir jedoch nur realisieren, wenn Sie uns finanziell unterstützen!

Die gesamte Geschichte aller Protagonisten mit packenden Bildern im Film! Klicken Sie jetzt Startnext und unterstützen mit Ihrem Beitrag die Realsierung dieser Dokumentation! Unsere „Dankeschöns“ reichen vom Nachspann über persönliche Danksagung auf Ihrer BluRay bis hin zur Premiereneinladung.